Klausurtag zum „Kulturwandel im Bistum Münster“

Die Bischöfliche Frauenkommission hat einen Klausurtag zum „Kulturwandel im Bistum Münster“ und mit Blick auf die Osnabrücker Thesen von Dezember 2018 am 5. April durchgeführt.

Die Fragestellung „Wie wirken wir als Kirche auf Andere“ richtete sich nach innen und nach außen. Ein Ergebnis war , dass es notwendig ist an der Beziehungskultur anzusetzen.  Mögliche Konkretionen, die im Kulturwandelpapier aufgezeigt wurden, sollen einen Weg des Vertrauens aufzeigen. Die Themen Experimente, Beziehung und Leitung regten zur inhaltlichen Auseinandersetzung an.

Die Arbeitsgruppe formulierte als Fragestellung: Könnte der Kulturwandel Chancen, Potenziale für die Frauenkommission heben und welche sind das? Dabei wurde mehrheitlich in die Zielperspektive mit aufgenommen, dass sich die Frauenkommission inhaltlich stark macht für Frauen und dass sie Experimente in Form von Projekten  wagt. Gelungenes Beispiel hierfür war die Dekade der spirituellen Entdeckungstour in 2011. Darüber hinaus  wird auch die Perspektive der Initiative Maria 2.0 in der Form unterstützt, dass die Frauenkommission die ehrenamtliche Arbeit der  Frauen im Gemeindeleben würdigt und die öffentlichkeitswirksame Maßnahme des Streikes unterstützt.

Kontakt

Bischöfliche Frauenkommission
Rosenstraße 16
48143 Münster
Telefon: 0251 495-466
Telefax: 0251 495-7570
frauenkommission@bistum-muenster.de

Sprecherin des Leitungsteams:
Sr. Angelique Keukens

Geschäftsführerin:
Marietheres Stockhofe-Fernandes

Logo Bistum Münster